_DSC0074.JPG

Musikalische Bildung & Erziehung

Mit Musik durch’s Jahr ist unser Motto

Wir singen täglich mit unseren Kindern. Um Ihnen die Möglichkeit zu geben, mit Ihrem Kind auch zu Hause die Lieder zu singen, dürfen Sie sich gerne die entsprechenden Liederzettel aus dem ausliegenden Liederordner herausnehmen.

Kindergartenkinder sind "Ohrmenschen"

In dieser Phase saugen sie akustische Informationen förmlich auf und können sie viel leichter speichern als ein Schulkind oder ein Erwachsener.

Musik ist ein einzigartiges Gehirntraining

Wie kaum bei einer anderen Tätigkeit werden beim Musizieren beide Gehirnhälften gleichzeitig aktiviert, wodurch Konzentration und Kreativität gefördert werden.

Musik fördert auch ein positives Sozialverhalten

Musik macht nicht nur schlauer, sie fördert auch ein positives Sozialverhalten. Denn in vielen Lebensbereichen wird die Konkurrenz gefördert. Kinder, die zusammen musizieren, lernen dagegen, dass es nur funktioniert, wenn man aufeinander Rücksicht nimmt.

Ergänzend bieten wir den Kindern unserer Einrichtung eine musikalische Früherziehung an. Den Vertrag schließen sie mit der Städtischen Musikschule ab.

Kooperation mit der
Städtischen Sing‑ und Musikschule

 

Einmal in der Woche führt die Musikpädagogin Mina Bartholome in unserem Haus die musikalische Früherziehung durch.

 

Frau Mina Bartholome ist den Kindern bereits bekannt, da sie jeden Dienstagvormittag Musik und Tanz für die Kleinsten unseres Hauses durchführt.

 

 

Mädchen spielt Flöte

In Kleingruppen (max. 10 Kinder) lernen die Kinder Melodie, Rhythmus, Takt und Tempo kennen. Beim Musizieren steht die Gemeinschaft im Vordergrund, es hört sich nur wirklich schön an, wenn alle miteinander und nicht gegeneinander musizieren. Unsere Orffinstrumente kommen hierbei regelmäßig zum Einsatz. Für die Kinder ist es Spiel und Spaß, gleichzeitig werden aber auch Disziplin und Konzentration geschult.

www.musikschule-sob.de